Das Magazin der IHK Berlin

Agen­da

Pro & Contra: Ist die Senkung der Umsatzsteuer sinnvoll?

Zum 1. Juli wurde die reguläre Umsatzsteuer gesenkt – zeitlich begrenzt bis zum Jahresende. Das Ziel der Bundesregierung: Den Konsum stärken und die Konjunktur beleben. Was aber halten die Unternehmer von der temporären Senkung? Top oder Flop?
Ausgabe 07+08/2020

Pro

„Die Senkung der Umsatzsteuer wird der gesamten Wirtschaft den erhofften Effekt bringen.“
Oliver Sobkowski ist Geschäftsführer der Sobkowski GmbH
Oliver Sobkowski
Geschäftsführer der Sobkowski GmbH

Ich befür­wor­te die im Rah­men des Kon­junk­tur­pro­gramms beschlos­se­ne Sen­kung der Umsatz­steu­er. Die von der Auto­mo­bil­in­dus­trie gefor­der­te Abwrack­prä­mie wäre nur schwer umsetz­bar gewe­sen, zumal sich ein Groß­teil der Bevöl­ke­rung sowie eini­ge Umwelt­ver­bän­de bereits nega­tiv dazu geäu­ßert haben. Die Umsatz­steu­er­sen­kung ist hier eine char­man­te Lösung, die nicht nur dem Auto­mo­bil­han­del, son­dern auch der gesam­ten Wirt­schaft den erhoff­ten Effekt brin­gen wird. Da es durch die aus­rei­chen­de Vor­lauf­zeit mög­lich war, die ent­spre­chen­den Ein­stel­lun­gen im Sys­tem vor­zu­be­rei­ten und sich dar­auf ein­zu­stel­len, sehe ich kein Hin­der­nis in der Admi­nis­tra­ti­on. Die stei­gen­den Ver­kaufs­zah­len in unse­rem Betrieb stim­men mich wei­ter­hin zuver­sicht­lich und zei­gen mir, dass die Umsatz­steu­er­sen­kung bereits bei der Bevöl­ke­rung ange­kom­men ist.

Lesenswert

Warum Sie diesen Artikel lesen sollten

  • Auch wenn die Entlastung im Einzelen oft gering ist, könnte sie der Wirtschaft insgesamt helfen.
  • Manche Unternehmer finden, dass die Maßnahme zu kurz greift.
Ihre Meinung zählt

Ist die Sen­kung der Umsatz­steu­er sinn­voll?

Ist die Senkung der Umsatzsteuer sinnvoll?
Ist die Senkung der Umsatzsteuer sinnvoll?
Ist die Senkung der Umsatzsteuer sinnvoll? Foto: Alistair Berg/GettyImages

Contra

„Ein Einkaufsgutschein für stationären Handel, Gastronomie und Dienstleistungen hätte für alle mehr gebracht.“
Friedrich-Karl Berndt
Friedrich-Karl Berndt
Inhaber Wein & Weinbedarf, Mitglied IHK-Vollversammlung und Branchenausschuss Handel

Die Sen­kung der Mehr­wert­steu­er mag den Kon­sum von grö­ße­ren Anschaf­fun­gen viel­leicht ankur­beln, aber davon pro­fi­tie­ren nicht wir klei­nen loka­len Händ­ler. Statt­des­sen hat­ten wir einen gro­ßen Auf­wand mit der Umstel­lung der Prei­se für das Kas­sen­sys­tem. Die Preis­schil­der von 800 Arti­keln aus­zu­tau­schen, hat mei­ne Frau und mich vie­le Tage Arbeit gekos­tet. Und in sechs Mona­ten beginnt alles wie­der von vor­ne. Wenn ich dann von den Kun­den höre, dass auch gut Ver­die­nen­de die Sor­ge um Arbeits­lo­sig­keit umtreibt, glau­be ich, dass die Men­schen auf­grund der all­ge­mei­nen Unsi­cher­heit ihr Geld lie­ber spa­ren. Aus mei­ner Sicht hät­te ein Ein­kaufs­gut­schein für den sta­tio­nä­ren Han­del, für Dienst­leis­tun­gen und Gas­tro­no­mie schnel­le­re Effek­te für alle brin­gen kön­nen – für Leu­te mit wenig Geld  wie für uns klei­ne Unter­neh­mer.

Das könnte Sie auch interessieren


Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und informiert bleiben!